“…mal klangschön, mal sperrig, spielte Pianistin hervorragend…,”
Luzerner Zeitung Kultur


“…sie begeistert nicht nur durch ihr Spiel, sie bringt dem Publikum die ungewöhnlichen Werke durch Erklärungen näher…,” Murrhardter Zeitung

en
de
fr
中文


Pianistin Mabel Yu-ting Huang trat bei Festivals wie Donaueschingen Musiktage, Luzern Sommer Festival, Luzern Piano Festival, Paris Festival d'Automne, Festival de Royaumont, Waleser Klavier Festival, Migma Performance Tage Luzern, Darmstädter Ferienkurse und Transurban Residency 2021.

Als Solistin, Ensemblemitglied und Projektleiterin arbeitete sie mit den Dirigenten, Komponisten, Künstlern Peter Eötvös, Pierre-André Valade, Matthias Pintscher, Peter Siegwart, Lin Liao, Konstantia Gourzi, Matthias Kuhn, Betsy Jolas, Philippe Hurel, Marco Stroppa, Gerhard Stäbler, Peter Ablinger, Michel van der Aa, Alberto Posadas, Bettina Skrzypczak, Mauro Lanza, Lorenzo Pagliei, Alvin Curran, Ruben Seroussi, Trond Reinholdtsen, Alfred Zimmerlin, Sergej Newski, Elena Rykova, Lanqin Ding, Piotr Peszat, Igor Santos, Edo Frenkel, German Toro Perez, Stefan Nolte, Jessica Früh, Mona Petri, Joachim Aeschlimann, Ingo Ospelt, Jonas Rüegg, Lukas Waldvogel, André Willmund, ICST Institute for Computer Music and Sound Technology Zurich, Vokalensemble Zurich, Ensemble KNM, Ensemble Sargo, Lucerne Festival Academy Orchestra.

Seit 2003 gewann sie Performance-Preise, darunter den 1. Preis des Steinbach- Musikwettbewerbs 2003, den 3. Preis des Aisa-Musikwettbewerbs 2009, den Sonderpreis Premio „NOVECENTO“ und den Premio Speciale Smat „La musica el'Acqua“ der LUIGI NONO Music Comeptition 2017 und 2018, 1. Preis des „Grand Prize Virtouso Music Competition Paris“ 2019 und 1. Preis des „Grand Prize Virtouso Music Competition London“ 2019. Ihre Auftritte wurden von internationalen Berichten wie LA STAMPA Italien, 24 Ovest Italien, Neue Luzerner Zeitung Schweiz, Backnanger Zeitung Deutschland, Murrhardter Zeitung Deutschland, PAR -Pareviews Taiwan empfohlen. Sie kommt ursprüglich aus Taiwan, schloss das Studium an der Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Hochschule für Musik Luzern ab, sowie Konzertexamen an der Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.